Hiking sicher und cool

Hiking auf sicheren Wegen

© YariK

Hiking ist nicht nur „In“, Hiking macht fit. Kann man überhaupt falsch wandern? Gibt es eine Anleitung richtigen Wandern? Wir beantworten das mal so: „Man kann viel falsch machen und man kann viel richtig machen“. Wir beschränken uns auf das Richtige und geben einige Tipps mit auf die nächste Wanderung. Vor jeder Wanderung sollte das vorhandene Equipment und die Kleidung aus den Schränken geholt werden, um eine Bestandsaufnahme vorzunehmen. Ist alles noch so vorhanden, wie ich es im letzten Herbst verstaute? Sind die Schuhe noch passend und laufbar? Ist der Rucksack noch in Ordnung?

Grundregel 1: Wenn das Schuhwerk stimmt, fühlt sich der Körper bei einer Wanderung wohl. Entspannte Füße tragen viel Gewicht und sie benötigen gute Behandlung, damit sie die Wanderungen mit ausreichend Pausen mitgehen.

Grundregel 2: Trage die richtige zweckgebundene Kleidung bei der Wanderung.

Wo wird gewandert und zu welcher Jahreszeit? So entscheidet sich auch gleich die Wahl der Wanderkleidung. Benötige ich Wechselkleidung, weil unterschiedliche klimatische Verhältnisse zu erwarten sind? Benötige ich für meine Wanderung eine leichte Jacke, die auch Regen abhalten kann?

Grundregel 3: Trage nur so viel, wie dein Körper es zulässt!

Die Wahl des Rucksacks ist ebenso wichtig, wie die Wahl der Wanderschuhe. Wenn der Rucksack nicht auf den Rücken passt, wird die Muskulatur auf längeren Strecken Schwierigkeiten bekommen. Der Rucksack ist nur mit dem Notwendigsten zu beladen, wie z.B. Wasser, kleine Snacks, Wechselkleidung wenn wichtig. Obendrauf sollten Wanderkarte, Kompass und technische Unterstützung nicht fehlen. Sollte eine größere Kamera dabei sein, ist darüber auch die Art und das Modell eines Rucksacks zu beachten.
Beispiel: Rucksackvolumen 15 bis 20 Liter. Tragegewicht max. 7 kg, dies Gewicht ist gut für Tagestouren beim Wandern.

© Monkey Business

Sollte eine längere Wanderung unternommen werden, ist es wichtig ausreichend Pausen einzulegen und in diesen Pausen den Körper zu entspannen, einige Übungen geben wir Dir in unserem You Tube Kanal mit auf den Weg. Dort sind einige hilfreiche Dehnübungen, die verspannte Rücken und Beine wieder locker machen.

So viel in der Kürze, es gibt viele weitere Dinge, die für eine entspannte Wanderung zu beachten sind, mit der Zeit lernt man diese kennen und kann sich besser auf diverse Situationen einstellen. Diese drei Grundregeln helfen für die ersten tollen Wanderschritte und beleben das tolle Gefühl in der Natur.
Der Wanderkurier wünscht viel Spaß bei den kommenden Spaziergängen in der Natur.

Deine richtige Wanderkleidung einige Tipps für Deine kommende Wanderung.

The North Face – kaufen bei Bergfreunde.de

Bergfreunde-Logo

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.